Den Kindern kann der Fasching nicht genommen werden!!!

Faschingsnarren in der Volksschule

Trotz Corona ließen sich die Schulkinder und die Lehrerinnen den Spaß in der Faschingszeit nicht nehmen und kamen am Faschingsdienstag in bunten Kostümen zum Unterricht.

Der Elternverein spendierte Faschingskrapfen und Getränke für alle.

Die jüngsten, die 1a Klasse, verkleideten sich am Faschingsdienstag.
Die Kinder der 3. Klasse waren alle in lustige Faschingskostümen zum Unterricht gekommen.
1b
Natürlich war auch die Kinder der Parallelklasse 1b in lustigen Kostümen gekommen.
In der 2a Klasse waren Beeren, Indianer, Zauberer und Katzen unterwegs.
Den letzten Faschingsdienstag in der Volksschule feierten die Kinder der 4. Klasse.
Die 2b Klasse verteidigte mit Ninja-Kämpfern und Superhelden die Volksschule.
1. Faschingsumzug der Kindergartenkinder

Auch die Kinder vom Kindergarten zogen am Faschingsdienstag kostümiert mit selbstgebastelten Instrumenten singend und musizierend durch Dietmanns. Sie besuchten die Volksschule und präsentierten ein lustiges Faschingskonzert. Die Schulkinder winkten fröhlich aus den Fenstern und einige Kinder freuten sich ihr Geschwister zu entdecken.

Danach ging es weiter zum Gemeindeamt, wo die Kinder ihre Instrumente ein weiteres Mal laut erklingen ließen und Krapfen verschenkten. Die Spaziergänger und Dietmannser die aus ihren Gärten winkten, gingen ebenfalls nicht leer aus und bekamen Faschingskrapfen.

Die Schneemänner aus der Kleinkindgruppe kamen beim Gemeindeamt dazu und waren ab da genauso begeistert beim 1. Kindergarten – Faschingsumzug dabei.

Zur Stärkung gab es vorher, unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen, eine leckere Krapfenjause im Kindergarten.