Corona-Schutzimpfung – es geht los!

Eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus ist der beste Weg, um einen schweren Krankheitsverlauf zu vermeiden.
Die Imfpung ist FREIWILLIG und KOSTENLOS!

Das Prozedere:

Die Impfanmeldung wird ab 10. Februar 2021 freigeschaltet
Mittwoch, dem 10.Februar um 10 Uhr werden die ersten knapp 10.000 Impftermine zur Onlinebuchung freigeschaltet.

Buchen kann diese Impftermine nur jene Bevölkerungsgruppe, die explizit dazu aufgerufen wird, das sind derzeit:

– Personen, die 80 Jahre oder älter sind

– Personen mit Trisomie 21

Wer kann ab Mittwoch einen Impftermin buchen?
Nur wer zu einer dieser beiden obengenannten Gruppen gehört, kann ab Mittwoch  auf www.impfung.at/termin auch tatsächlich einen Termin für die 1. und 2. Teilimpfung in einen Arbeitsschritt buchen.

Aufgrund der leider nur sehr begrenzten Impfstoffmenge wird davon ausgegangen, dass die meisten Termine rasch, vermutlich innerhalb weniger Stunden (!) vergeben sein werden. Es werden fortan aber jede Woche weitere Impftermine freigeschaltet, je nachdem wieviel Impfstoff dann auch tatsächlich zur Verfügung steht.

Die Gruppe der impfberechtigten Personen wird immer dann erweitert, wenn der Großteil der aktuell Berechtigten einen Impftermin bekommen hat.

Eine Terminbuchung ist momentan nur online möglich, da die Anzahl der Impfinteressierten die Anzahl der möglichen Termine aufgrund des Impfstoffmangels bei weitem übersteigt. Steht mehr Impfstoff zur Verfügung bietet die Gemeinde an, die Bewohner der Gemeinde Großdietmanns dabei zu unterstützen, einen Termin zu buchen.

Alle anderen Bevölkerungs- und Risikogruppen werden um ein wenig Geduld ersucht, bis weiterer Impfstoff verfügbar ist. Geplant sind als nächste alle über 65-jährigen mit stark erhöhtem Risiko, wobei noch einige Wochen für die Impfung der über 80-jähirgen benötigt werden.

Via Email erhalten alle vorregistrierten Personen entsprechende Informationen, sobald es soweit ist.

Parallel dazu erfolgen laufend noch Impfungen von Hochrisikopersonen, die institutionell betreut werden, sowie besonders gefährdeter Berufsgruppen wie Hauskrankenpflege, AbstrichnehmerInnen, Rettungsdienste, etc.

Wo wird geimpft? Ordinationen und/oder Impfstraßen?
Geimpft wird aktuell vorrangig in Ordinationen. Auch hier wollen noch immer mehr Ordinationen impfen, als auf Grund des Impfstoffmangels möglich ist. Wenn mehr Impfstoff kommt, können auch mehr Ordinationen beliefert werden und hier mitmachen.

Sobald das Impfstoffangebot aber die Möglichkeiten der Ordinationen übersteigt, planen wir mit Impfstraßen das Impfangebot zu erweitern.

Erste Vorab-Informationen zu Impfstraßen finden Sie online unter www.notrufnoe.com/impfung-impfstrassen.

Alle Informationen zur Impfreihenfolge und zur Impfung, sowie oft gestellte Fragen und Antworten, finden Sie online unter www.impfung.at.