Jetzt digital die Wahlkarte für die Bundespräsidentenwahl 2022 beantragen

Seit 24. August 2022 ist der Online-Antrag zur Ausstellung einer Wahlkarte für die Bundespräsidentenwahl am 09. Oktober 2022 über die App Digitales Amt beziehungsweise die Website www.oesterreich.gv.at verfügbar.

Die digitale Beantragung einer Wahlkarte bei einer Gemeinde für eine Bundespräsidentenwahl via App ist heuer zum ersten Mal möglich. Darüber hinaus ist auch der Antrag zur Ausstellung der Wahlkarte für eine eventuell stattfindende Stichwahl bereits integriert.

Der Online-Antrag ist grundsätzlich bis spätestens am vierten Tag vor der Wahl möglich. In der Nacht vom 4. auf den 5. Oktober (00:00 Uhr) wird der Antrag in der App und auf der Website wieder deaktiviert. Das soll sicherstellen, dass die Wahlkarten rechtzeitig zugestellt werden können.

Allgemeines

Wahlberechtigt sind alle Personen, die zum Ablauf dieses Tages

  • das 16. Lebensjahr vollendet haben
  • die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen und vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und
  • in die Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind

Seit 14. August können Wahlkarten über www.wahlkartenantrag.at beantragt werden, der Versand beginnt nach Einlangen der Wahlunterlagen Mitte September.

Ab wann und bis wann kann man eine Wahlkarte beantragen

  • Persönlich bis zwei Tage vor der Wahl, 12:00 Uhr am Gemeindeamt
    (Freitag, 7.10.2022 bzw. Freitag, 4.11.2022 bei einer allfälligen Stichwahl)
  • Schriftlich bis vier Tage vor der Wahl, 24:00 Uhr (Mittwoch, 5.10.2022 bzw. Mittwoch 2.11.2022 bei einem  allfälligen weiteren Wahlgang; Stichwahl)
  • Eine telefonische Beantragung ist gesetzlich unzulässig!

HINWEIS: Die (Brief-)Wahlkarte muss spätestens am Wahltag, 17.00 Uhr bei der Bezirkswahlbehörde einlagen oder Wahltag in einem Wahllokal während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Eine Abgabe durch einen Überbringer ist zulässig.

Wie funktioniert die Briefwahl?

Die Wahlkarte ist ein verschließbares Kuvert. In der Wahlkarte befinden sich der amtliche Stimmzettel sowie ein weißes verschließbares Wahlkuvert (bzw. ein beiges Kuvert im Falle einer Stichwahl). Auf der Wahlkarte finden Sie Anweisungen zur Ausübung der Briefwahl. Weiters ist der Wahlkarte ein Informationsblatt angeschlossen. Sie können die Briefwahlstimme für die Wahl am 9.10.2022 sofort nach Erhalt der Wahlkarte abgeben und müssen nicht bis zum Wahltag damit zuwarten.

HINWEIS: Die Stimmabgabe mittels Briefwahl darf im Fall eines zweiten Wahlgangs (Stichwahl) kraft ausdrücklicher gesetzlicher Bestimmung frühestens am neunten Tag nach dem Wahltag des ersten Wahlgangs, also frühestens am 18.10.2022 erfolgen.

Weitere Informationen zum Wählen mit Wahlkarte finden Sie hier.