Arzthaus Eröffnung2 - Kopie

 

 

 

Gmünd, 3. Mai 2018

PRESSETEXT

Sommerferien 2018: Der Ferien(s)pass der Kleinregion Waldviertler StadtLand startet in seine 2. Saison

Zum zweiten Mal stehen die Sommermonate in der Kleinregion Waldviertler StadtLand unter dem Motto „Meine Sommerferien – mein Ferien(s)pass“. 13 Veranstaltungen finden im Juli und August in den neun Gemeinden der Kleinregion statt. Dabei wird den Kindern ein buntes Programm mit Naturerlebnissen, sportlichen Aktivitäten und Kreativworkshops geboten. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist für Kinder kostenlos.

Rund 450 Kinder haben im Vorjahr am Ferien(s)pass teilgenommen – diese große Anzahl möchte Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz auch heuer wieder erreichen. „Wir bieten den Kindern bei unseren Veranstaltungen die Möglichkeit die tollen Freizeitangebote vor der Haustür zu erleben und die Gemeinden besser kennen zu lernen“, so Prinz, die gemeinsam mit Projektpartnern aus den Gemeinden ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hat. Mit dabei sind auch viele engagierte Vereine aus der Region, denen die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein besonderes Anliegen ist.

Auch ein neuer Sponsor ist im Jahr 2018 mit an Bord. Die Waldviertler Sparkasse Bank AG unterstützt das Projekt finanziell und bringt sich mit einem Sparefroh-Quiz samt Pizzaessen, Kinderschminken uvm. im City Center Schrems auch selbst aktiv in das Projekt mit ein. „Herzlichen Dank an das Team der Waldviertler Sparkasse, allen voran Alexander Kuchar, den Filialleiter der Bankstelle Schrems, der an mich mit der Idee herangetreten ist beim Ferien(s)pass zusammenzuarbeiten“, freut sich Viktoria Prinz über die gelungene Kooperation.

Beim Ferien(s)pass gibt es auch wieder tolle Preise zu gewinnen. Jedes teilnehmende Kind erhält wieder einen Sammelpass, auf dem pro Veranstaltung ein Stempel gesammelt werden kann. Im Herbst findet die Verlosung der Preise statt.

Nähere Informationen zum Programm sind auf der Homepage der Kleinregion www.waldviertler-stadtland.at. ersichtlich. Dort stehen in Kürze das gesamte Programmheft sowie das Anmeldeformular zum Download bereit. Anmeldefrist: 22. Juni 2018

Anmeldungen bitte per Mail an viktoria.prinz@gmail.com oder per Post an

Kleinregion Waldviertler StadtLand, Schremser Straße 6, 3950 Gmünd

 

Ferien(s)pass 2018: Das Programm

jeweils 14:00 bis ca. 17:00 Uhr, Ausnahmen und Veranstaltungsorte werden im Programmheft angegeben – Änderungen vorbehalten

 

04. Juli: Kerzenziehen, Seifensieden und Ton-Keramik bei HUKI - 1.Waldviertler Kinderwerkstatt in Gmünd-Breitensee

13. Juli: Auf den Spuren des Fischotters - ein Nachmittag im Naturpark Hochmoor - UnterWasserReich Schrems

19. Juli: Zu Besuch bei Maja und Willi - ein Nachmittag in der Imkerei Kainz in Nondorf

24. Juli: Sportlicher Nachmittag mit dem Laufteam Gmünd

27. Juli: Kinderglasblasen bei der Fa. Andreas Apfelthaler in Alt-Nagelberg

30. Juli: Kinder-Graffiti-Workshop mit Mag. Michael Heindl in Kirchberg am Walde

01. August: Ein lustiger Nachmittag auf der Freizeitanlage in Hirschbach zum Thema "Asterix und Obelix"

07. August: Zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr in Dietmanns

11. August: Kinder-Kneipp-Wanderung in Waldenstein

16. August: Naturerlebnis am Geißbachteich bei Amaliendorf-Aalfang

18. August: Action & Fun am Motocross-Gelände des MSC Schrems

22. August: Abenteuerliche Wanderung im Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein mit Besuch der neuen Wasserbüffel

29. August: Spiel und Spaß im City Center Schrems mit Sparefroh-Quiz in Zusammenarbeit mit der Waldviertler Sparkasse Bank AG (Vormittagstermin!)

Information:

Kleinregion Waldviertler StadtLand

Mag. Viktoria Prinz

 

Kleinregionsmanagerin & Geschäftsführerin

Tel.: 02852/52506-330

Mail: waldviertlerstadtland@gmail.com

www.waldviertler-stadtland.at

 

Das Projekt „Ferien(s)pass“ wird von der Niederösterreichischen Dorf- und Stadterneuerung und der Waldviertler Sparkasse Bank AG unterstützt. 

 

Logo1Logo2logo3logo4logo5logo6logo7

Gmünd, 17. April 2018

 

PRESSETEXT

Projekt „Kleinregion Junior“ in Gmünd:

Trageberatung mit Karin Opelka

Trageberatung April 2018

Menschenkinder sind Traglinge, und daher ist es ihr Grundbedürfnis getragen zu werden. Wie Mamas und Papas das am besten machen, erklärte Still- und Trageberaterin Karin Opelka beim „Kleinregion Junior“-Vormittag am 10. April in Gmünd

 

Die interessierten Eltern trafen sich im Saal der Freiwilligen Feuerwehr in Gmünd, um sich über unterschiedliche Tragetechniken und die Vorteile des Tragens zu informieren. „Tragen gibt Nähe und Geborgenheit, fördert die motorische und sensorische Entwicklung und erleichtert den Alltag“, fasste Karin Opelka die vielen positiven Aspekte des Tragens zusammen, das in anderen Kulturen auf der ganzen Welt selbstverständlich ist. Auch bei uns kommt das Tragen immer mehr „in Mode“ – sowohl mit Tragetüchern als auch mit fertigen Tragehilfen.  Wie bindet man Tragetücher richtig? Welche fertigen Tragehilfen gibt es? Wie trägt man anatomisch richtig? Auf all diese Fragen ging Karin Opelka in ihrem Vortrag ein. Sie hatte auch viele Tragen und Tragetücher mitgebracht, um unterschiedliche Bindetechniken – z.B. die Wickelkreuztrage und den Rucksack – zu erläutern. Im Anschluss an die Veranstaltung stand Karin Opelka auch noch für persönliche Fragen zur Verfügung – ein Angebot, das von den Eltern gerne genutzt wurde.

 

Nächster Termin bei „Kleinregion Junior“: Dienstag, 15. Mai, 9:00 Uhr: „Vortrag von Karin Opelka "Unruhezustände von Babys und Kleinkindern - was tun?" in der Kleinkunstbühne des Vereinssaals Hirschbach

Information:
Kleinregion Waldviertler StadtLand                                                 
Mag. Viktoria Prinz
Kleinregionsmanagerin & Geschäftsführerin
Tel.: 02852/52506-330
Mail:
viktoria.prinz@gmail.com
www.waldviertler-stadtland.at  

 

Information für den Meldepflichtigen

Meldezettel-1[1]