E-Government - Eine Einführung
Bürgerkarte
Help.gv.at
Linkverzeichnis
Handy Signatur

E-Government - Eine Einführung

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) haben das Leben und Arbeiten grundlegend verändert. Waren es anfangs Informationen, die im Internet zur Verfügung standen, so hat sich im Wandel der Zeit dies in Richtung Transaktionsservices ausgebildet. Der Grundstein zur Entwicklung des E-Government in Österreich wurde 1994 mit der Regierungserklärung „Österreichischer Weg in die Telekommunikation“ gesetzt“. Die Plattform Digitales:Österreich (PDÖ) ist das Koordinations- und Strategiegremium der Bundesregierung für E-Government in Österreich.

Seit einigen Jahren ist unter anderem der Begriff E-Government in den öffentlichen Verwaltungen in aller Munde. Was ist so „faszinierend“ an E-Government?

Einerseits unterstützt E-Government Bürgerinnen, Bürger, Unternehmen aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörden und Institutionen selbst bei der täglichen Aufgabenerfüllung in Form von elektronischer Bereitstellung von Dienstleistungen. In weiterer Folge werden dadurch Amtswege vereinfacht und behördenübergreifende Tätigkeiten schneller erledigt.

Was ist also nun E-Government im Einzelnen?

E-Government ist das „Zauberwort“ in der gegenwärtigen elektronischen Welt der öffentlichen Verwaltungen. E-Government heißt übersetzt "elektronisches Regieren". Totale Vernetzung und E-Services sind im täglichen Leben und Arbeiten nicht mehr wegzudenken. Das Ziel der E-Government Initiative besteht in der Vereinfachung, Beschleunigung und vermehrten Transparenz der öffentlichen Verwaltung im Verkehr mit den Bürgern. Aber was bringen diese „E-Helferlein“? Im Prinzip eine Vereinfachung des Behördenverkehrs. Sie ersparen sich als Bürger für zahlreiche Verfahren den Weg zur Behörde (z.B. Gemeinde, Bezirkshauptmannschaft, Finanzamt)

Die Verwaltung der Marktgemeinde Großdietmanns hat schon früh, mit Beginn der E-Government Initiative der Bundesregierung im Jahr 2004 den möglichen Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger erkannt und aktiv die Zurverfügungstellung des Formularservice über Help.gv.at angestrebt.

Die wichtigste Plattform für E-Government in Österreich ist Help.gv.at, der österreichische Amtshelfer. Am besten lässt sich Help.gv.at so beschreiben: HELP ist eine Informationsplattform, es bietet Informationen zu wichtigen Lebenslagen. Es ist ein Kommunikationsportal, wo individuelle Anfragen zu Amtswegen gestellt werden können und ferner eine Transaktionsplattform, wo Amtswege österreichweit elektronisch abgewickelt werden können.

Ein wichtiger Schritt in Richtung Bürgerorientierung wurde mit der Personalisierung gesetzt. Das Portal kann an die jeweils unterschiedlichen Bedürfnisse einzelner Nutzer angepasst werden. Die Benutzeroberfläche, Inhalte sowie Angebote können individuell zusammengestellt werden. Seit Jänner 2009 gibt es zusätzlich zu Help.gv.at dieses personalisierte und kostenfreie Service-Portal, MyHELP.

MyHELP bietet die Funktionen persönlicher Profile zur gezielten Themenauswahl an. Ein Zustellservice ist genauso integriert wie die Möglichkeit einen Datensafe genannt E-Tresor zu nutzen.

Um all diese Services nutzen zu können ist eine Bürgerkarte oder Handysignatur nötig. Die Bürgerkarte ist ein amtliches Ausweisdokument im elektronischen Verwaltungsverfahren und ist das zentrale Instrument im österreichischen E-Government.

 


Bürgerkarte

Wissenswertes rund um die Bürgerkarte erhalten Sie unter www.buergerkarte.at.

Unter dieser Website finden Sie alle notwendigen Voraussetzungen zur Nutzung der Bürgerkarte und der Handysignatur. Anleitungen, die ebenfalls dort zu finden sind, sollen Sie dabei unterstützen.

Die neue E-Card ist bereits als Bürgerkarte vorbereitet. Die E-Card lässt sich einfach zuhause freischalten. Sie benötigen dazu nur einen PC mit Internetzugang und ein Lesegerät. Die weiteren Schritte finden Sie unter www.buergerkarte.at.

Wie Sie nun die Bürgerkarte nutzen können finden Sie ebenfalls in diesem Portal.

Weitere Möglichkeiten zur Erlangung einer Bürgerkarte:

A-Trust (Bürgerkarte via Bankomatkarte):
http://www.a-trust.at/

Informationen rund um das Thema Bürgerkarte erhalten Sie selbstverständlich ebenfalls am Gemeindeamt unter der Telefonnummer 02852/8262-11.

 


amtsweg.gv.at
Help.gv.at

Unter www.help.gv.at finden Sie alle wichtigen Informationen die Sie im Umgang mit den Behörden brauchen. Sämtliche Formulare von Help.gv.at finden Sie hier.

Die von der Marktgemeinde Großdietmanns bereit gestellten Formulare finden Sie anschließend.
 



 

Benützung der Straße zu verkehrsfremden Zwecken

Link

Arbeiten auf oder neben der Straße

Link

Abstellen eines KFZ ohne Kennzeichen

Link

Straßenverkehrsordnung - Anregungen

Link

Straßenverkehrsordnung – Ausnahmen aus der StVO in Einzelfällen

Link

Wohnsitzerklärung

Link

Personen- und Meldeauskunft

Link

Hundeabmeldung

Link

Hundeanmeldung

Link

Strafregisterbescheinigung – Bestellung

Link

Wasserzählerstand – Bekanntgabe

Link

Grabverlängerung

Link

Verlustmeldung

Link

Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte/Stimmkarte

Link

Besondere Wahlbehörde - Antrag auf Besuch

Link

Wählerverzeichnis - Einspruch

Link

Meldung GWR-Bauvorhaben

Link

Meldung GWR-Nutzungseinheit

Link

Allgemeines Anbringen

Link


Links zu E-Government


Für alle, denen E-Government ein Begriff ist aber nähere Informationen dazu suchen, habe ich nachstehend einige interessante Links zusammengestellt:

HELP.GV.AT (Der offizielle Amtshelfer für Österreich)
http://help.gv.at/

Digitales Österreich (Die Plattform der Österreichischen Bundesregierung)
http://www.digitales.oesterreich.gv.at/

Bürgerkarte (Alles Wissenswerte zur Bürgerkarte)
http://www.buergerkarte.at/

Onlinetool von Microsoft für den Internet Explorer (E-Government Browser)
https://explorer.digitales.oesterreich.gv.at/

Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramtes (RIS, eine elektronische Datenbank für verlautbarte Rechtsvorschriften)
http://www.ris.bka.gv.at/

elektronische Zustellung
http://www.bka.gv.at/site/4633/default.aspx
https://www.meinbrief.at/
https://www.brz-zustelldienst.at/Zustellservice/processor

Das österreichische E-Government ABC
http://oesterreich.gv.at/DocView.axd?CobId=43072

Digital Government 2.0 (Blog des Zentrum für E-Government & Zentrum für Praxisorientierte Informatik an der Donau Uni Krems)
http://digitalgovernment.wordpress.com/

Zertifikatdiensteanbieter A-Trust (Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr)
http://www.a-trust.at/

Finanzonline (Portal des Bundesministeriums für Finanzen – Online Arbeitnehmerveranlagung)
https://finanzonline.bmf.gv.at/

Online-Portal für Anwendungen zur Nutzung der Handy-Signatur
https://www.briefbutler.at/

 

 


Handy Signatur

Alles Wissenswerte zur Handy Signatur finden Sie unter http://www.handy-signatur.at/.

Eine interessante neue Plattform ist im Internet zu finden. Unter https://www.briefbutler.at/ findet man seit kurzem das erste Online-Portal für Anwendungen zur Nutzung der Handy-Signatur.

BKA - 20110728 - Handy-Signatur_Inserat6